alexa
Angeschaut: Bronko Blue – the kitten copter
Review

Angeschaut: Bronko Blue – the kitten copter

Bronko Blue ist ein kommendes Mobile Game des Berliner Studios Bytecombo für iOS und Android, welches am 27. Juli 2014 erscheinen wird. Eine paranoide Katze, durchgeknallte Vögel und allerlei Hindernisse erwarten euch in diesem atmosphärischen Sidescroller.

Es war einmal…

…eine Katze namens Bronko. Sie liebte ihre Wollknäuel sehr. Jeden Morgen zählte sie ihre Schätze, um sicher zu stellen, dass alle da sind. Eines Nachts kam ein kleiner Windstoss und blies einige der Knäuel vom Hügel, auf dem die Katze lebte. Als Bronko seine Schätze am nächsten Morgen zählte, fehlten einige. Sein Verdacht fiel sofort auf die fiesen Krähen. Bronko zog los auf einen Rachefeldzug, um seine geliebten wolligen Freunden aus den Klauen der schwarzen Bestien zu retten.

bronko cat chopper

Bittersüss

Bronko Blue ist süss gezeichnet und die quirlige Katze schliesst man sofort ins Herz. Passend dazu die Hintergrundmusik, welche optimal zur Stimmung beiträgt. Die Steuerung ist simpel gehalten – Bildschirm berühren zum Aufsteigen und wieder loslassen zum Sinken. Im Verlaufe kriegt ihr noch die Möglichkeit Schüsse auf die fiesen Krähen und Hindernisse abzufeuern und eine Taschenlampe. Diese braucht ihr, weil der liebe Bronko ziemliche lange unterwegs ist und es immer wieder Nacht wird.
Insgesamt gibt es vier Welten, Winter, Frühling, Sommer und Herbst mit jeweils 20 Checkpoints. Verschenkt ihr ein Katzenleben, so müsst ihr nicht wieder von vorne anfangen, sondern startet beim letzten Checkpoint. Mit der Zeit wird Bronko Blue immer fordernder und ihr werdet froh sein, um die vielen Checkpoints, welche in fairen Abständen gesetzt sind.

Ungeduldige können bereits jetzt auf der offiziellen Homepage eine abgespeckte Flash Version anspielen und ab dem 27. Juli 2014 werdet ihr dort dann auch die Links zu den einzelnen Stores vorfinden. Bronko Blue wird umgerechnet für 1CHF erhältlich sein.

Verfasst von Patrick am 24. Juli 2014

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.