alexa
Angeschaut: Minecraft: Story Mode Ep. 5 – Order Up!
Review

Angeschaut: Minecraft: Story Mode Ep. 5 – Order Up!

Nachdem die Geschichte mit der vierten Episode abgeschlossen wurde, hätten wir es mit der fünften Episode von Telltales Minecraft: Story Mode eigentlich mit dem Finale der ersten Staffel zu tun gehabt. Eigentlich, denn Telltale gab kurzerhand bekannt, dass die Staffel um drei weitere Episoden erweitert werden wird. Order Up! spannt dabei den Bogen von den bereits bekannten Ereignissen aus der Wither Storm Geschichte zu den drei neuen Abenteuern.

Die bisherigen Abenteuer von Jesse und seinen Freunden waren ein stetes auf und ab. Was als familienfreundliches Abenteuer begann, endete schlussendlich in einem düsteren Drama voller Verzweiflung. Umso gespannter war ich, wie Telltale die Serie nun weiterführen wird und hell yeah! die positive Stimmung aus der ersten Episode ist zurück!

minecraft jesse

Jesse und seine Freunde sind gewachsen. Wir springen in der Zeit voran und haben es nun mit waschechten Helden zu tun, welche von den Leuten abgefeiert werden. Gleich zu Beginn der Episode befindet sich zwar ein Rätsel, welches ich nur durch Trial & Error lösen konnte, vielleicht übersah ich einen wichtigen Hinweis, aber danach nahm die Geschichte rasant an Fahrt an.

Episode fünf ist wahrlich ein Fest. Nach all den Strapazen und Verlusten sind wir endlich oben angekommen. Gegner stellen keine Bedrohung mehr dar, sondern werden mit Freuden innert Sekunden ausgelöscht. Es geht Schlag auf Schlag voran. Nie wirkt eine Szene zu lang, sodass Langeweile aufkommen könnte. Der Humor ist zurück und besonders Ivor glänzt durch seinen überschwänglichen Charakter. Doch die Geschichte nimmt sich auch immer wieder einen kurzen Moment der Besinnung und vergisst dabei die vorherigen Geschehnisse nicht.

minecraft sky city

Was alles in der Episode geschieht soll an dieser Stelle nicht verraten werden, aber soviel sei gesagt: Episode fünf stellt das bisher beste Erzeugnis der eher durchwachsenen Staffel dar. Zum ersten Mal wird eine neue Geschichte angefangen und zum Ende der 90-minütigen Folge abgeschlossen. Die meisten Charaktere sind etabliert, was zu einem rasanten vorantreiben der Episode führt bis hin zur genialen Auflösung des Rätsels hinter der Eversource.

Anhand der Länge und der Abgeschlossenheit der Geschichte fühlt es sich so an, als ob Telltale ihren ersten richtigen interaktiven Film geschaffen haben. Order Up! erreicht zwar nicht die Klasse eine Tales from the Borderlands, aber aus dem Blickwinkel des familienfreundlichen Abenteuers ist die Episode durchs Band befriedigend und bereitet einiges an Freude.

Verfasst von Patrick am 12. April 2016

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.