alexa
Ein Horror Spiel in 7 Tagen – Part 1: Die Idee
Feature

Ein Horror Spiel in 7 Tagen – Part 1: Die Idee

Nur noch eine Woche, bis Halloween vor der Türe steht. Dieses Jahr habe ich mir etwas spezielles einfallen lassen und zwar werde ich in sieben Tagen einen Horror Spiel programmieren und euch dieses an Halloween kostenlos zur Verfügung stellen. Gerne könnt ihr euch auch selber an diesem spontanen Game Jam beteiligen und uns eure Spiele bis zum 31. Oktober an pr@indiegames.ch schicken. Eingesendete Spiele werden anschliessend in einem Artikel übersichtlich präsentiert.

Die Idee

Ich bin wohl der grösste Angsthase, was Horror Spiele anbelangt, weswegen sich auf indiegames.ch auch fast nie Reviews zu diesem Genre finden lassen. Dies könnte noch zum Problem werden, wie ich bereits bei einer kurzen Recherche zu Ursachen der Auslösung von Angstzuständen bei Menschen fest gestellt habe; ich bekam selber Angst.

Das Spiel, es sei auf den Arbeitstitel Waldspaziergang getauft, spielt sich in einem Wald ab. Sehr einfallsreich, ich weiss, aber es gibt einen kleinen Twist, der an dieser Stelle noch nicht verraten sei. Jedenfalls möchte ich damit meine eigene Angst, Nachts alleine durch den Wald zu gehen, veranschaulichen. Ich zähle mich nicht zu den Nyctohylophobikern, aber jeder wird wohl dieses beklemmende Gefühl, nicht alleine im Wald zu sein, einmal erlebt haben. Waldspaziergang setzt daher auf die Erschaffung einer dichten Atmosphäre und psychologischen Horror, anstatt mit Jumpscares um sich zu werfen.

Arbeiten werde ich in der Engine Clickteam Fusion 2.5, welche ich im letzten Humble Bundle erworben habe. Ich habe bereits 70 Stunden in der Software gearbeitet und sie hat sich schnell zu meiner bevorzugten Wahl für 2D Games gemausert. Im nächsten Part werden wir uns genauer mit der Entwicklung des Spieles befassen und mehr auf technische Details eingehen. Bevor ich es mir nun wieder anders überlege: Let the jamming begin! :D

Verfasst von Patrick am 24. Oktober 2016

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.