alexa
Keyboard Sports – The Final Tribute
Preview

Keyboard Sports – The Final Tribute

Egoshooter feiern heutzutage grössere Erfolge auf Konsole, als auf PC, obwohl die Steuerung per Maus und Tastatur nach wie vor einiges präziser ist. Doch selbst auf dem PC wird die klassische Steuerung immer mehr vertrieben und mit dem Aufstieg von Virtual Reality steht der Tastatur ein weiterer Feind gegenüber.

Das Studio Triband aus Kopenhagen hat die Zeichen dieser dystopischen Zukunftsentwicklung erkennt und mit Keyboard Sports zollen sie der Tastatur ihren letzten Tribut, bevor diese komplett von der Bildfläche verschwindet. Bereits im August bekam ich zufällig eine früher Version von Keyboard Sports zu Gesicht. Damals war das Spiel mehrheitlich noch eine nette, doch interessante, Idee und es war noch nicht klar, was daraus werden würde. Umso gespannter war ich deswegen, als mir die aktuelle Version davon zugesendet wurde.

Meister QWERTYs Schüler

Ganz ernst zu nehmen sind diese Befürchtungen natürlich nicht und schlägt sich auf die allgemeine Stimmung des Spieles wieder. Entgegen der Erwartungen erwartet euch in Keyboard Sports kein Assortiment verschiedenster Sportarten, sondern wir begleiten einen gescheiterten Sportler bei seiner Selbstfindung zu neuer Stärke unter den Fittichen von Meister QWERTY.

Der Clou bei Keyboard Sports: Alle Aktionen werden mittels der Tastatur ausgeführt. Die einzelnen Level bestehen dabei aus verschiedenen Räumen, welche in ihrer Grösse die Tastatur symbolisieren. Die einzelnen Tasten sind mit einem Punkt im Raum verbunden. Wollt ihr ganz nach links gehen, muss die linke Shift Taste gedrückt werden.

keyboard sports

Die Art der Steuerung ist zunächst sehr gewöhnungsbedürftig, hat aber einen kindlichen Charakter. Gerade zu Beginn war ich sehr vorsichtig im Drücken der Tastaturen, die gefürchtete Windows-Taste wurde vorsichtig gemieden, aber mit anhaltender Spieldauer kam das Kind in mir immer mehr zum Vorschein, als hätte ich zum ersten Mal dieses faszinierende technische Gerät vor mir. Die Integration verschiedener Keyboard Layouts stellte beim Design eine grosse Hürde dar und bereitete dem Team hinter Keyboard Sports einige schlaflose Nächte und frustrierte Stunden im Büro, wie Creative Director Tim Garbos in einem kurzen Gespräch verriet.

Zeitlich begrenzt erhältlich

Keyboard Sports liefert in seiner kurzen Spielzeit von knapp einer halben Stunde ein Feuerwerk an kreativer Ideen ab und setzt dabei die Integration der Steuerung auf vielseitigste Art und Weise um, sodass die auferlegten Aufgaben nie repetitiv wirken. Der allgemein hohe Grad an Politur mit ausgearbeiteten Zwischensequenzen und sogar einem eigens komponierten Ohrwurm namens Keybord Love mitsamt Orchester, machen Keyboard Sports zu einem vollumfänglich befriedigenden Spielerlebnis, welches beste Unterhaltung liefert.

Die aktuelle Version von Keyboard Sports ist Teil des Humble Monthly Bundle im November und wurde exklusiv dafür entwickelt. Bis am 4. November 2016 um 18 Uhr habt ihr noch die Chance euch für das November Packet anzumelden, danach wird das Spiel nicht mehr verfügbar sein. Wer den Termin verpasst hat, hat im Frühjahr 2017 eine weitere Chance. Zu diesem Zeitpunkt plant das Studio eine umfassendere Version auf Steam zu veröffentlichen.

Verfasst von Patrick am 4. November 2016

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.