alexa
Point & Click Adventure Saucer-Like im Test
Review

Point & Click Adventure Saucer-Like im Test

Point & Click Adventure Saucer-Like jetzt auf Steam erhältlich, hiess die ominöse Email, die ich am Mittwoch erhalten hatte. Normalerweise lässt sich vom Spieletitel bereits sehr viel auf das eigentlich Spiel ableiten, aber Saucer-Like? Keinen blassen Schimmer, womit wir es hier zu tun haben könnten. Wäre die Beschreibung des Genres nicht gleich im Titel gewesen, wäre auch dies vollkommen undurchsichtig gewesen.

Die Email kam von Tizona Interactive, einem spanischen Publisher, von dem so wie wahrscheinlich ihr, ich noch nie zuvor gehört hatte. In der Email selber befanden sich keine Bilder zum Spiel, aber da mein Interesse irgendwie geweckt worden war, klickte ich zur genaueren Betrachtung auf Link zur entsprechenden Steam Seite. Holy shit, das sieht ja richtig gut aus! Doch noch keine Bewertungen vorhanden, im Steam Forum zum Spiel gähnende Leere, der Twitter Account zum Spiel nur ein paar Hundert Follower. Bin ich hier etwa auf eine unentdeckte Perle gestossen? Ich musste es heraus finden und antwortete sofort, mit dem Wunsch ein Review dazu zu schreiben.

saucer-like-3

Keine Stunde später war ich bereits im Spiel, dank der raschen Antwort des Publishers. Nach rund dreissig Minuten brach ich jedoch vorläufig ab. Nicht, weil das Spiel grottenschlecht war, sondern weil die englischen Texte sehr viele Schreibfehler und Probleme mit der grammatikalischen Satzstellung hatten. Die deutsche Version hingegen war hervorragend geschrieben, doch durch einen Bug fehlte jeweils die Hälfte der Texte.

Ich meldete mich direkt bei den Entwicklern und bot ihnen sogar meine Hilfe beim Korrigieren der englischen Texte an. Eine Antwort erhielt ich nicht, doch am nächsten Morgen wurde ein Update auf Steam veröffentlicht, welches die Behebung aller meiner erwähnten Probleme versprach.

saucer-like update

Zugegeben, ich fühlte mich geschmeichelt – und war auch beeindruckt. Einerseits ab der schnellen Reaktionszeit und andererseits, weil die englischen Texte nun beinahe frei von Fehlern waren und Fremdwörter beinhalteten, die selbst ich nachschlagen musste.

Animierte Poesie

Angesiedelt ist das Spiel in einem japanischen Dörfchen zu mittelalterlichen Zeiten, mit insgesamt 40 handgemalten Hintergründen, die alle umwerfend aussehen. Daneben sind auch die animierten Zwischensequenzen ein wahrer Hingucker und in solch einer grandiosen Qualität selten in Indie Games zu sehen.

saucer-like-1

Sämtliche Rätsel sind sehr einfach gehalten, der Fokus des Spieles liegt klar auf der Geschichte, bei der wir das Schicksal des Jungen Yanagi in die Hand nehmen. Dieser steht gerade vor der grundlegenden Frage: Soll er sich der Tradition des Dorfes beugen oder sein eigenes Ding durchziehen? Denn am Tag des Geschehens steht ein lang erwartetes Ritual an, dass von Generation zu Generation weiter gegeben wurde und von jedem Mitglied des Dorfes ausgeführt werden muss. Die unwiderrufliche Entscheidung von Yanagi könnte ihn entweder für immer trennen oder vereinen von seinem Clan.

Der Grundton von Saucer-Like ist poetisch gehalten und um komplett alles zu verstehen, ist mehr als ein Durchgang nötig. Aufgrund der gegebenen Entscheidungsfreiheit des Spielers in der Ausgangslage, ist dies auch durchaus erstrebenswert, um sämtliche Inhalte zu erkunden. Die animierte Fabel reflektiert dabei die Rolle des Einzelnen in der Gesellschaft und siedelt sich zwischen düsterer Fantasie sowie Michael Endes zwielichtigem Surrealismus an.

Insgesamt ist Saucer-Like ein absolut gelungenes Spiel, dass definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient. Hie und da könnte das allgemeine Game Design ein bisschen verbessert werden in Bezug auf die Rätsel, aber ich musste schon danach suchen, um überhaupt etwas negatives zu dem Spiel finden zu können. Klar, mit seiner Länge von knapp zwei Stunden ist es nicht das längste Abenteuer, aber diese werden gut gefüllt und rund abgeschlossen. Das ungewohnte Setting, angereichert mit einer speziellen Geschichte und fantastischen Zwischensequenzen sowie die malerischen Hintergründe, machen Saucer-Like zum Must-play für Freunde gehobener Adventure-Kost.

Saucer-Like ist erhältlich auf Steam für 5,99 €.

Verfasst von Patrick am 10. April 2017

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.