alexa
Vampyr – Der Spagat zwischen AAA und Indie?
Preview

Vampyr – Der Spagat zwischen AAA und Indie?

Während die meisten von uns noch auf eine Fortsetzung von Life Is Strange warten, hat DONTNOD Entertainment in der Zwischenzeit ein anderes Spiel namens Vampyr angekündigt. An der Gamescom hatten wir die Chance einen ersten Blick darauf zu erhaschen.

Als erstes fiel auf, wie gut der Titel aussieht. Im viktorianischen London, übersät mit Pest und sonstigen Krankheiten, ist das Spiel angesiedelt. Während DONTNOD damit zwar wieder den Indie Pfad verlasst, hat Vampyr dennoch einige interessante Aspekte, welche wir in den folgenden Zeilen erläutern werden.

Hintergrundgeschichte

Bei Tage seid ihr ein Arzt und bei Nacht ein Vampir. Es steht euch völlig frei, ob und wie viele Einwohner ihres Blutes beraubt. Der Clou daran ist aber, dass dies der einzige Weg ist, um aufzuleveln und stärker zu werden. Quests geben im Gegenzug kaum Erfahrungspunkte. Tötet ihr jedoch zu viele Menschen eines Gebietes, verfällt dieses in einen kritischen Zustand und ist nicht mehr brauchbar. Chaos und Krankheit übernehmen und machen das Areal nutzlos. Areale können jeweils in ihrer Gesamtheit erkundet werden, aber diese werden nach und nach freigeschaltet. Vampyr bietet damit eine halb-offene Welt.

vampyr-4

Eigenleben

Sehr ambitioniert ist auch der Fakt, dass jeder Charakter ein eigenes Leben und eine eigene Geschichte hat. Nach und nach könnt ihr Einzelheiten über die Bewohner lernen, indem ihr Gesprächen lauscht oder diese verfolgt. In den Gesprächen habt ihr jeweils mehrere Antwortmöglichkeiten, ähnlich den Telltale Spielen. Dadurch könnt ihr den Ausweg der Gespräche bestimmen.

Praktisch alle Handlungen sollen einen direkten Einfluss auf die Welt haben. Während sich dies zunächst wie eine Weiterentwicklung von Life is Strange anhört, haben wir im Spiel auch Elemente von Remember Me enthalten. Manche Leute wissen vom Vorhandensein der Vampire und Jagen diese, wodurch das Kampfsystem zum Zuge kommt. Dieses wirkte flüssig und hatte einige brutale Finisher, trotzdem hätten wir uns lieber ein kampfloses Spiel gewünscht. Vampyr wirkt angepasster, wie ein waschechter AAA-Titel, bei dem noch ein Rest Indie Einflüsse vorhanden sind.

Nichts desto Trotz, das Spiel könnte sehr gut werden, momentan befindet es sich jedoch noch in der pre-Alpha Phase und erst nächstes Jahr werden wir es auf den heimischen Geräten spielen können. Anhand eines 15-minütigen Gameplay Trailers könnt ihr euch selber ein Bild von Vampyr machen.

Verfasst von Patrick am 28. August 2016

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.