alexa
PlayStation Media Preview @ Paris Games Week
Feature

PlayStation Media Preview @ Paris Games Week

Vom 28. Oktober bis am 2. November fand die Paris Games Week statt. Im Rahmen deren hielt PlayStation einen Tag vorher ihre grösste europäische Pressekonferenz ab, welche normalerweise an der Gamescom statt findet. Da dieses Jahr der Zeitraum zwischen der E3 und der Gamescom enger gesteckt war, verschob Sony ihre Konferenz nach Paris.

Die Konferenz war für am Abend des 27. Oktobers um 18 Uhr eingesetzt, der Stream startete 15 Minuten vorher. Für uns begann der Tag jedoch schon viel früher und endete auch nicht gleich nach der Konferenz. Ein Bericht über Völlereien, Schlafentzug und jede Menge Spiele.

Die Reise begann schon am Vorabend. Mit dem Bus ging es um 22.20 Uhr ab Basel nach Paris, welches nach Umsteigen in Strassbourg und Stau um 10 Uhr Morgens erreicht wurde. Zunächst ging es vom Porte Maillot zum Grande Arche de la Défense, um sich für die Pressekonferenz am Abend zu registrieren und die entsprechenden Bändchen abzuholen.

arche de la defense

Die Konferenz fand praktisch direkt unter dem Gebäude statt. Bändchen geschnappt, kurz im Hostel eingecheckt und weiter ging es zum Parc des Expositions de la Porte de Versailles, wo die Paris Games Week statt fand. Der Dienstag war hauptsächlich für Presse und geladenes Publikum reserviert, dementsprechend leer waren die Hallen bei der Ankunft um 12 Uhr Mittags:

Paris Games Week

Leere Hallen bedeutet auch keine Warteschlangen, fast keine. Virtual Reality ist nach wie vor ein grosses Thema, was dazu führte, dass bei HTC Vice die Termine bis zum Ende der Messe ausgebucht waren und sich bei PlayStation VR kleinere Schlangen bildeten. Die Zeit wurde genutzt, um sich das später an der Pressekonferenz vorgestellte RIGS, ein Multiplayer Shooter mit Robotern, anzuschauen. Die VR Brille, früher bekannt als Morpheus, hat sich seit dem letztmaligen Aufsetzen vor einem Jahr um Welten verbessert. Einzelne Pixel sind praktisch kaum mehr zu erkennen und auch die Auflösung ist deutlich höher, aber für das kommerzielle Endprodukt müssen diese Punkte dennoch noch verbessert werden.

Kurz zuvor wurde der VR Ride mit den verrückten Kaninchen bekannt aus den Rayman Spielen ausprobiert. Dieser hatte noch die alte DK2 Version der Oculus. In der Retrospektive betrachtet ist es unglaublich, wie weit sich die Technik innerhalb nur eines Jahres entwickelt hat.

paris games week

Nach rund drei Stunden ging es wieder zurück zum Grande Arche de la Défense, wo wir mit Ballonen empfangen wurden.

paris games week

Um 16 Uhr öffneten sich die Türen, wobei die Pressekonferenz wie bereits gesagt erst um 18 Uhr startet. Die folgenden zwei Stunden wurden mit interessanten Gesprächen und dem üppigen Buffet verbracht:

paris games week

Pünktlich um 18 Uhr startet die Konferenz am Grande Arche de la Défense in Paris. Eine Aufzeichnung dessen lässt sich über Twitch anschauen. In der ersten Reihe war die Sicht sehr gut, nur machte zu diesem Zeitpunkt mein Akku schlapp.

paris games week

Die Stimmung war durch das leicht angeheiterte Publikum fantastisch und die Bässe dröhnten uns um die Ohren. Durch den Schlafentzug wirkte die gesamte Szenerie doch leicht surreal. Zum Inhalt der Konferenz werden wir an anderer Stelle noch mehr schreiben. Während die Zuschauer zuhause nach 1.5 Stunden und 22 gezeigten Titeln ihrem Leben wieder nachgingen, wurden wir um acht Uhr mit Bussen zurück zum Parc des Expositions de la Porte de Versailles chauffiert. Dort fanden bis um 23 Uhr Präsentationen zu einigen der an der Pressekonferenz gezeigten Titeln hinter geschlossenen Türen statt.

Danach ging es weiter an die After Party am PlayStation Stand. Der komplette Stand wurde dafür ringsherum abgesperrt, Bars aufgestellt und ein Catering engagiert. Selbstverständlich waren sämtliche ausgestellten Titel noch anspielbar. Die Party war äusserst beliebt. Beim kurzen Verlassen wurde ich gefragt, ob ich mein Bändchen noch brauche und ob ich nochmal zurückgehen werde. Bis zur Schliessung um Mitternacht war der Bereich dementsprechend voll und um 1 Uhr Morgens gab es den wohlverdienten Schlaf. Ein überaus gelungener Tag, bitte mehr davon!

Ich weiss, ich weiss, schrecklich, wie sich diese Journalisten durch gratis Essen und Alkohol bestechen lassen. Arbeiten die überhaupt mal? Kann ich euch jetzt nicht beantworten, ich muss weiter an die Party der Game Connection. ;)

Verfasst von Patrick am 28. Oktober 2015

Noch keine Kommentare vorhanden. Wir würden deine Meinung begrüssen. =)

Kommentiere diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.